Ehrenamtliches Mentoring in Hamburg

Daniel Oetzel, sportpolitischer Sprecher der FDP-Fraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft, fragte den Senat vor dem folgenden Hintergrund: 09.07.2015

Mentoring: Ttigkeit einer erfahrenen Person (Mentor/in), die ihr fachli- ches Wissen und ihre Erfahrungen an eine unerfahrene Per- son (Mentee) weitergibt. Ziel ist die Untersttzung bei der beruflichen und persnlichen Entwicklung. 1 Laut Mentor.Ring Hamburg e.V. existieren in Hamburg mehr als 40 Projekte mit ber 2.000 Mentorinnen und Mentoren. Vermittelt wird in Mentor-Mentee- Verhltnissen nicht nur schulische Bild ung, sondern auch soziale Intelligenz, Bewerbungsrstzeug, Integration und vieles mehr. Ties Rabe erkannte 2012 diese besondere Bedeutung des Mentorings in Hamburg mit den Worten an: Neben Schule und Familie sind Mentorinnen und Mentoren wertvolle Impulsgeber f r das Lernen. Mentoring untersttzt Kinder und Jugendliche auf wertvolle Weise. 2 Laut Hamburg macht Schule Zeitschr ift fr Hamburger Lehrkrfte und Elternrte (Heft 4/2012, 24. Jahrgang) wirkt die Behrde fr Schule und Berufsbildung (BSB) untersttzend et wa durch die Organisation von Fach- tagen und frdernd etwa durch Fortbildungen und Werbemanahmen.

Vor diesem Hintergrund frage ich den Senat:

Download der SKA
!
!
!
!
!
!
!
!
!