Fall von Kindeswohlgefhrdung in Hamburg-Mitte (II)

Daniel Oetzel, sportpolitischer Sprecher der FDP-Fraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft, fragte den Senat vor dem folgenden Hintergrund: 18.05.2015

Aus den Senatsantworten zu den Drs. 21/380, 21/393 und 21/409 ergeben sich Nachfragen zum oben genannten Thema. Bei einigen Fragen wurde vom Senat auf den Sozialdatenschutz verwiesen, obgleich es sich bei den abgefragten Da ten nicht um Sozialdaten i.S.v. 35 SGB I, 60 fortfolgende SGB VIII und 67 fortfolgende SGB X handelt. Dies betrifft insbesondere die Nennung der vom Jugendamt mit der Fallbetreuung Beauftragten beziehungsweise der fallzustndigen Trger, sofern nicht bei- spielsweise bereits aus deren Namen auf schutzbedrftige Belange der Betroffenen geschlossen werden kann.

Vor diesem Hintergrund frage ich den Senat:

Download der SKA
!
!
!
!
!
!
!
!
!