Krebsgefahr auf Kunstrasenpltzen

Daniel Oetzel, sportpolitischer Sprecher der FDP-Fraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft, fragte den Senat vor dem folgenden Hintergrund: 04.01.2017

Kunstrasenpltze werden hufig mit SBR (Styrol Butadien Rubber) bestreut, um den Nutzern ein angenehmeres Spielgefhl zu geben. SBR steht jedoch im Verdacht zu viele PAK (Polyzyklische Aromatische Kohlenwasserstoffe) zu enthalten. PAK steht seit Jahren unter dem Verdacht krebserregend zu sein.

Download der SKA
!
!
!
!
!
!
!
!
!