Durchsetzung des Glcksspielstaatsvertrags

Daniel Oetzel, sportpolitischer Sprecher der FDP-Fraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft, fragte den Senat vor dem folgenden Hintergrund: 24.02.2017

Nach dem Staatsvertrag zum Glcksspielwesen in Deutschland (GlStV) dr- fen ffentliche Glcksspiele nur mit Erlaubnis der zustndigen Behrde des jeweiligen Landes veranstaltet oder vermittelt werden. Die zustndige Behr- de hat die Verpflichtung, die Einhaltung des Glcksspielstaatsvertrags zu berwachen und darauf hinzuwirken, dass unerlaubtes Glcksspiel und die Werbung hierfr unterbleiben.

Download der SKA
!
!
!
!
!
!
!
!
!