Sicherheit an Badeseen (V)

Daniel Oetzel, Sprecher für Wissenschaft, Familie und Sport der FDP-Fraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft, fragte vor dem folgenden Hintergrund: 22.06.2018

Mit den Drs. 21/4973, 21/5114, 21/5462 und 21/9427 wurden bereits zahlrei- che Fragen zur Sicherheit an Badeseen durch Aufsichtspersonen vom Senat beantwortet. Vor Kurzem wurde ein Bericht der Europischen Umweltagentur EEA verf- fentlicht, nach dem die Qualitt der deutschen Badegewsser insgesamt als gut bewertet worden ist.1 Fr Hamburg wurde bis auf zwei Badeseen die Wasserqualitt als ausgezeichnet bewertet. Am Eichbaumsee in Allermhe ist aufgrund von Blaualgen derzeit ein Baden verboten. An der Badestelle Nord am jendorfer See wurde die Wasserqualitt nur als gut bewertet. Der BUND kritisiert in seinem Gewsserreport2 zwar nicht explizit die Badeseen, aber die Qualitt der Flsse in Hamburg. Auf dem Stadtportal hamburg.de wird zudem derzeit auf die Gefahr von Zerkarien3 hingewiesen. Das Entste- hen von Zerkarien hngt mageblich von der Ufervegetation und von der Wassertemperatur ab. Auf der Seite wird ferner angegeben, dass eine Bewertung der Badestelle Neuwerk nicht mglich ist, da die Probenintervalle nicht eingehalten worden sind.

Download der SKA
!
!
!
!
!
!
!
!
!