Abweichungen von Mindestflchengren bei Kitas

Daniel Oetzel, Sprecher für Wissenschaft, Familie und Sport der FDP-Fraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft, fragte den Senat: 29.08.2019

In Hamburg wird der Mindestflchenbedarf fr Innen- und Auenflchen von Kindertagessttten in den Richtlinien fr den Betrieb von Kindertageseinrich- tungen definiert. Hierbei gelten folgende Vorgaben: Der Mindestraumbedarf an pdagogisch nutzbarer Flche betrgt im Ele- mentarbereich pro Kind bei vier- bis fnfstndiger tglicher Betreuungszeit 2,2 m2, ab sechsstndiger tglicher Betreuungszeit 3 m2.1 Die Betreuung von Krippenkindern erfordert eine angemessene, direkt ange- bundene Auenspielflche von mindestens 6 m2 pro Krippenkind. Ausnah- men sind in begrndeten Einzelfllen mit Zustimmung des Landesjugendam- tes mglich.2 Wenn im Einzelfall kein Auengelnde zur Verfgung steht, muss ein Spiel- platz aufgesucht werden knnen, der fr die Kinder je nach Altersgruppe gem ihrer Entwicklung in bis zu 15 Minuten gut zu Fu erreichbar ist und zur Verfgung steht. Die Nutzung dieses Spielplatzes oder anderer Auen- flchen durch die Einrichtung ist mit dem Eigentmer einvernehmlich abzu- stimmen, soweit es sich nicht um einen ffentlichen Spielplatz oder eine ffentliche Auenflche handelt.

Download der SKA
!
!
!
!
!
!
!
!
!