Konzentration und Wegfall von Flächen zur sportlichen Nutzung

Daniel Oetzel, sportpolitischer Sprecher der FDP-Fraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft, fragte den Senat vor dem folgenden Hintergrund: 7.12.2015

Die Dekadenstrategie Sport statuiert in Ihrem ersten Dekadenziel „Sport macht Stadt“ mit der Maßnahme Nummer fünf „Eine rechtliche Absicherung des Sportflächenbestands wird erarbeitet, um Sport- und Bewegungsflächen im Bestand zu sichern (...).“, ein klares Bekenntnis zur Sicherung und Erhaltung der bestehenden Sportflächen in Hamburg. Doch nicht nur die Erhaltung und Erweiterung der Gesamtsportfläche in Hamburg ist entscheidend, vielmehr muss ein gleichmäßiger Bestand an Sportflächen über die Stadtteile hinweg gewährleistet werden. Eine Konzentration von Sportflächen in ausgesuchten Bezirken und der Wegfall von Sportflächen über alle Stadtteile hinweg kommen einer ausgeglichenen Stadtentwicklung nicht zugute. Schon in der letzten Legislaturperiode wurde in diesem Zusammenhang eine Große Anfrage der FDP-Fraktion gestellt (Drs. 20/5978). Die Antwort des Senates ist nunmehr vor drei Jahren ergangen, daher erscheint eine Aktualisierung der Aussagen zu den abgefragten Entwicklungen sinnvoll.

Download der SKA
!
!
!
!
!
!
!
!
!