Bisheriger Stand und Weiterentwicklung des Projektes Kids in die Clubs

Daniel Oetzel, sportpolitischer Sprecher der FDP-Fraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft, fragte den Senat vor dem folgenden Hintergrund: 7.12.2015

Für die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen stellt Sport einen wichtigen Faktor dar. Die Hamburger Sportvereine bieten Kindern und Jugendlichen ein regelmäßiges und professionelles Angebot. Deshalb ist es besonders wichtig, diese Möglichkeit auch Kindern und Jugendlichen zu geben, die aus Familien kommen, die sich die Vereinsbeiträge nicht leisten können. Seit Beginn des Projekts „Kids in die Clubs“ haben viele Hamburger Kinder und Jugendliche von dem Projekt profitiert. Im Koalitionsvertrag auf Seite 105 hat sich die Regierungskoalition das Ziel gesetzt, dass das Projekt „Kids in die Clubs“ ausgeweitet werden und zukünftig auch für Kinder und Jugendliche mit Behinderung geöffnet werden soll.

Download der SKA
!
!
!
!
!
!
!
!
!