Einsetzung einer Enquete-Kommission nach Artikel 27 der Hamburgi- schen Verfassung in Verbindung mit 63 der Geschftsordnung der Hamburgischen Brgerschaft: Kinderschutz und Kinderrechte weiter strken: berprfung, Weiter- entwicklung, Umsetzung und Einhaltung gesetzlicher Grundlagen, fach- licher Standards und Regeln in der Kinder- und Jugendhilfe Verbesse- rung der Interaktion der verschiedenen Systeme und Akteurinnen und Akteure

Daniel Oetzel, sportpolitischer Sprecher der FDP-Fraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft, beantragte vor dem folgenden Hintergrund: 14.09.2016

Der Tod des Kindes Tayler sowie weitere Fallbearbeitungen sowohl durch mter als auch Auftragnehmerinnen und Auftragnehmer beziehungsweise Trger und Einrich- tungen zeigen Defizite bei der Einhaltung der zahl- und umfangreichen Standards und Vorschriften. Defizite und Entwicklungsbedarf gibt es auch in Bezug auf Aus- und Fortbildung sowie auf Anforderungen an beziehungsweise Ausbung von Leitungs- funktionen.

Die Arbeit in der Kinder- und Jugendhilfe findet in einem komplexen Kooperationsge- fge statt. Das Kindeswohl als handlungsleitende Maxime im Blick zu behalten ist wesentlich und gleichzeitig eine Herausforderung. Damit dies den Akteurinnen und Akteuren dauerhaft gemeinsam gelingen kann, soll die Etablierung eines konstrukti- ven und auf Weiterentwicklung fokussierten Umgangs mit bei einem so komplexen System manchmal leider unvermeidlichen Fehlern in den Blick genommen werden.

Download des Antrages
!
!
!
!
!
!
!
!
!